Über Mich

Über Mich

Woher kommst du und was machst du?

Servus und herzlich willkommen auf meinem Blog,
mein Name ist Maik Schneider, ich bin mittlerweile 27 Jahre alt, stamme aus dem wunderschönen Allgäu und lebe mittlerweile im oberfränkischen Kulmbach. Meine Freunde bezeichnen mich als reisefreudigen Sportfreak, der ständig neue Herausforderungen sucht – da ist sicherlich was Wahres dran. Ich probiere gerne neue Sportarten aus und liebe es, fremde Länder zu bereisen und neue Kulturen kennen zu lernen.

Im Folgenden möchte ich euch ein paar Infos über mich und meinen Blog an die Hand geben.

Geboren bin ich in Kempten, im Allgäu. Hier habe ich meine komplette Schulzeit verbracht und auch mein Tourismus Studium habe ich hier absolviert. Danach hat es mich beruflich nach Kulmbach gezogen.

In meiner Freizeit bin ich sehr sportlich unterwegs. Angefangen von Ski- und Snowboardfahren über Wandern bis hin zum Klettern – Hauptsache raus in die Natur. Früher war ich auch noch als Fußballer aktiv, doch die Kickstiefel habe ich bereits vor gut 10 Jahren an den Nagel gehängt.

Woher rührt deine Sportbegeisterung und deine Reisefreude?

Als gebürtiger Allgäuer wurde mir die Begeisterung für die Natur in die Wiege gelegt. Insbesondere das Skifahren hat es mir bereits in jungen Jahren angetan und so stand ich bereits früh auf den Brettern, die für michzwar nicht die Welt bedeuteten, aber dennoch zu einem heißgeliebten Hobby wurden. Neben abenteuerlichen Kletterrouten liebe ich aber auch ausgedehnte Wandertouren oder ein lockeres Fußballspiel am Abend. Zuhause muss es also nicht immer Action sein.

Auf meinen Reisen sieht das ganz anders aus, denn da möchte ich etwas erleben – All-Inclusive-Urlaub auf Mallorca kommt für mich nicht in Frage! Dann doch lieber mit Zug und Bus quer über den Balkan, mit dem Rucksack durch Südostasien oder Abenteuerurlaub in Südamerika.

Wie kam dein Blog zu seinem Namen?

Zugegeben, der Name online-dictionary lässt nicht direkt darauf schließen, dass mein Blog sich thematisch mit den Themen Sport, Reisen und Freizeit auseinandersetzt. Die ursprüngliche Intention hinter diesem Namen war aber auch eine ganz andere.

Ich bin viel in unbekannten Trendsportarten unterwegs. Dort fallen ständig Begriffe, die für Außenstehende völlig unverständlich sind. Ganz gleich ob beim Snowboarden, Freeriden oder Bouldern – wenn ich Freunden oder Familien davon erzählte, verstanden diese meist nur Bahnhof.

Was bedeutet Fakie beim Snowboardfahren oder was sind inverted Airs? Was ist ein Singletrail und was ist beim Freeriden unter Uphill Biken zu verstehen? Was ist die Foothook Klettertechnik oder was darf man sich unter Hangdogging vorstellen?

Möglicherweise sagen dir einige Begriffe etwas, vielleicht auch nicht. Mit meinem Blog wollte ich eben solche Begriffe erklären und dem Leser verschiedene Trend- und Extremsportarten näherbringen.

In letzter Zeit haben sich allerdings meine Interessensschwerpunkte – insbesondere durch mein Tourismus Studium – verschoben. Ich möchte nun nicht mehr nur Randsportarten in meinem Blog behandeln und erklären, sondern auch mehr von meinen Reisen berichten und das Thema Sport auf einer allgemeineren Ebene begegnen.

Die Zielsetzung des Blogs hat sich zwar verschoben, aber ich habe mich dennoch dazu entschlossen, am alten Namen festzuhalten. Getreu dem Motto „aus Alt mach Neu“ möchte ich meinen Blog nun neu aufziehen – also stay tuned…

Euer Maik